Die Sommerbräune erhalten

Sommerbräune erhalten, gebräunte Frau am Strand

Wie kann man die Sommerbräune möglichst lange erhalten?

Tatsache ist, ohne erneute Sonneneinwirkung geht die Sommerbräune verloren.

Das Melanin, der braune Farbstoff, der unserer Haut die Bräune verleiht, sitzt in der obersten Hautschicht (Epidermis). Wenn wir ein Sonnenbad nehmen wird, die Melanin Produktion in der Epidermis kräftig angekurbelt. Nach ca. 4 Wochen ist die gesamte Epidermis braun durchgefärbt. Dann haben wir unsere individuell unterschiedliche, maximale Bräune erreicht.

Die oberste Schicht unserer Haut erneuert sich jeden Monat. Durch mechanischen Abrieb verlieren wir täglich ca. 10 g der aller äußersten Hornzellschicht. Das tut weder weh noch stört es uns, da diese Zellen bereits abgestorben sind. Dieser Verlust wird durch nachwachsende Zellen in der Keimzellschicht der Epidermis ausgeglichen. Hier werden täglich neue Zellen gebildet und diese „drängen“ erneut an die Hautoberfläche.

Durch diesen Erneuerungsprozess gehen unweigerlich braun gefärbte Zellen verloren und neue, ungefärbte Zellen rücken nach. Wir werden wieder blass.

Da sich unsere Haut (glücklicherweise) monatlich erneut, können wir diesen Prozess nicht aufhalten, lediglich hinauszögern.

Pflege von Außen:

Je trockener und belasteter die Haut, desto schneller läuft der Erneuerungsprozess ab. Daraus folgt:

  • Gönnen Sie Ihrer Haut eine Feuchtigkeitscreme. Sie stabilisiert die Schichten in der Epidermis und verlangsamt das Abschilfern der Hornzellschicht. Als hilfreich haben sich Inhaltsstoffe wie Harnstoff, Hyaluronsäure, Aloe Vera, Glyzerin oder Vitamin E erwiesen. Auch Masken mit Eiern oder/und Quark helfen.
  • Gönnen Sie Ihrer Haut reichhaltige Fettcremes mit z. B. Sheabutter, Jojobaöl, Kokosfett. Neigen Sie zu unreiner Haut, lassen Sie sich beraten.
  • Nicht zu lange oder zu heiß Duschen bzw. Baden. Heißes Wasser trocknet die Haut aus.
  • Das Gleiche gilt für chlorhaltiges Wasser im Schwimmbad oder Sauna Besuche.
  • Vermeiden Sie alkoholische Zusätze in Hautpflegeprodukten.
  • Vermeiden Sie Peelings oder festes Rubbeln mit dem Handtuch.
  • Bevorzugen Sie pH-neutrale Duschgele, die den Hautschutzmantel nicht stören.
  • Vermeiden Sie Anti-Aging Produkte. Die u. U. darin enthaltenen Retinoide oder Fruchtsäuren beschleunigen die Neubildung der Haut, d. h. sie bringen die Bräune schneller zum Verschwinden.

Pflege von Innen:

Eine gesunde Lebensführung fördert auch eine gesunde Haut. Also,

  • ausreichend Trinken (kein Alkohol sondern Wasser, Fruchtschorle oder Tee),
  • ausreichend Schlafen,
  • gesunde, sprich vielseitige und vitaminreiche Ernährung.
  • Betacarotinhaltige Nahrungsmittel,  in großen Mengen genossen oder als Nahrungsergänzungsmittel können den Bronzeton der Haut von innen unterstützen, z. B.

Unsere Haut  q?_encoding=UTF8&ASIN=B010FPVDRS&Format=_SL160_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=mu078-21Unsere Haut  ir?t=mu078-21&l=li2&o=3&a=B010FPVDRS

Bleiben Sie gelassen, auch wenn die Bräune wieder verblasst!

Die verminderte Sonneneinstrahlung bedeutet eine willkommene Ruhepause für die Haut.

Bedenken Sie, Bräune ist eine Schutzreaktion der Haut vor einer übermäßigen, gesundheitsgefährdenden UV-Einstrahlung! Obwohl wir im Alltag Bräune als gesund und sportlich empfinden, ist sie biologisch gesehen, eine Abwehrreaktion der Haut vor zu viel UV-Strahlung.

Gönnen Sie Ihrer Haut eine Pause. Jetzt können entstandene UV-Schäden repariert werden. Die Reparaturmechanismen in den Zellen brauchen Zeit um ihre Arbeit zu erledigen.

Auch wenn es verlockend ist, legen Sie sich nicht gleich nach dem Urlaub am Strand auf die Sonnenbank. In einem nach der UV-Schutzverordnung zertifizierten Sonnenstudio wird man Ihnen ebenfalls zu einer Bestrahlungspause raten. Diese Pause sollte mindestens so lange dauern, wie die Besonnung dauerte. Also: 2 Wochen Strandurlaub bedeuten mindestens 2 Wochen Pause!

Und bedenken Sie: Der Gesetzgeber empfiehlt in der UV-Schutzverordnung nicht mehr als insgesamt 50 Sonnenbäder (gilt für Sonne oder Solarium gleichermaßen) im Jahr.

Alternativ können Sie Selbstbräunungscreme oder Tanning Sprays verwenden.

Werbung Selbstbräuner:

       

 

 

 

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Sagen Sie´s weiter!

    Werbung

    azg
    Über azg 82 Artikel
    Hallo, ich bin promovierte Diplom-Biologin mit langjähriger Berufserfahrung im Bereich der Lebenswissenschaften, Sachbuchautorin und Bloggerin.