Nach der Lektüre dieses Ratgebers können Sie:

 

  • Ihren individuellen Hauttyp zur Grundlage Ihres Sonnenverhaltens machen.
  • Sicher einschätzen, wann, wo und wie lange Sie sich sonnen dürfen.
  • Beurteilen, ob Sie zu dem Personenkreis zählen, dem man generell oder nur vorübergehend von einer Besonnung abrät.
  • Die Informationen nutzen, um das Hautkrebsrisiko zu minimieren.
  • Die vorzeitige Hautalterung so gering wie möglich halten.
  • Verstehen warum Kinder eines ganz besonderen Schutzes vor UV-Strahlung bedürfen.
  • Verschiedene Schutzmaßnahmen (Sonnencreme, Brille, UV-Schutzkleidung, Schatten) zur Situation passend, anwenden.
  • Die Qualität eines guten Sonnenstudios beurteilen.

Mit diesem Wissen können Sie für sich und Ihre Kinder verantwortungsvolle individuelle Entscheidungen unter der Sonne treffen.