Remitan: Sonnenschutz mit 96 % UVA Schutz

Sonnenschutz mit 96% UVA Schutz

Remitan: Sonnenschutz mit 96 % UVA Schutz

In diesem Beitrag berichte ich über meine Erfahrungen mit Remitan Sonnenschutz Duo-Protect-Schaum der Firma PharmaFGP Derma GmbH.
Unsere Haut  q?_encoding=UTF8&ASIN=B06XCXBQLG&Format=_SL160_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=mu078-21

Genau genommen habe ich mir so ein Sonnenschutzmittel schon lange gewünscht.

Den relativ niedrigen UVA-Schutz der meisten Sonnencremen fand ich schon lange unbefriedigend. Selbst bei einen Produkt mit LSF 50, welches einen 98-prozentigen Schutz vor UVB gewährt, wusste man, dass der UVA Schutz hier wahrscheinlich nur 1/3 so gut ist.

Dass Sonnenschutzmittel das Hauptaugenmerk auf den UVB-Schutz legen hat historische Gründe. Sonnenbrand ist der einzige sofort sichtbare UV-Schaden. Sonnenbrand wird von UVB-Strahlen verursacht. Also produzierte man zunächst Sonnenschutzmittel mit UVB-Filtern, die den lästigen Sonnenbrand vermieden. Über die Stärke des UVB-Filters gibt der Lichtschutzfaktor Aufschluss.

Erst später entdeckte man, dass UVA-Strahlen auch schädlich sind: Sie fördern vor allem die Hautalterung und sind für die meisten UV-bedingten Hautausschläge wie z. B. die Mallorca-Akne verantwortlich. Also mischten die Hersteller der Sonnencreme auch etwas UVA-Filter bei.

Über die Stärke des UVA-Filters ließen uns die Hersteller lange Zeit im Unklaren. Es fanden sich keine Angaben darüber auf der Verpackung. Erst seit der Kennzeichnungspflicht der EU wissen wir: Wenn der Schriftzug UVA in einem Kringel auf der Verpackung angegeben ist, dann muss der UVA-Schutz mindestens 1/3 so gut sein, wie der UVB Schutz.

Immerhin, besser als nix.

Allerdings bedeutet dies, dass bei LSF 50 der UVA-Schutz bei nur ca. Faktor 17 liegt (50:3=17). Das ist nicht viel. Besonders wenn man bedenkt, dass UVA nahezu zu 100 % die Atmosphäre durchdringt und nur kaum von einer Bewölkung oder dem Sonnenstand im Tagesverlauf beeinflusst wird. UVA ist also quasi – immer = always – da! Auch hinter normalem Fensterglas ist man vor UVA nicht sicher.

Da hätte man dann doch gerne etwas mehr Anti-Falten-Schutz an einem langen Sommertag!

Kürzlich entdeckte ich nun Remitan Sonnenschutz Duo-Protect-Schaum, hergestellt von der Firma PharmaFGP Derma GmbH. Er verspricht neben einem LSF 50, also einem 98-prozentigem UVB-Schutz auch einen 96-prozentigen UVA-Schutz!

Das ist doch mal ein Wort!

Wirkung

Leider kann ich zuhause, am Schreibtisch keinen Wirkungsnachweis erbringen. Die UV-Filterwirkung ist ohne technische Hilfsmittel nicht zu überprüfen. Eben sowenig ist der Test auf den Effekt der Hautalterung möglich. Der würde schließlich Jahre dauern! Aber wir gehen jetzt mal davon aus, dass die Herstellerangaben stimmen.

Befassen wir uns also mit der Anwendbarkeit und Verträglichkeit:

  • Dieser Sonnenschutz kommt aus einer Sprühdose. Erst schütteln, dann eine nussgrosse Menge entnehmen, so wird es empfohlen. Sonnencreme in Form von Schaum ist für mich ungewohnt. Die Dosierung finde ich etwas schwierig. Im Gegensatz zu einer Creme, kann man bei einem Schaum das tatsächliche Volumen, das man dann aufträgt, nicht so recht einschätzen. Wie bei vielen Schäumen, die durch Druck entstehen, quillt immer noch etwas mehr Schaum heraus, als man eigentlich entnehmen wollte. Auf der Verpackung steht der Warnhinweis, dass der Spray keinen Temperaturen über 50 Grad Celsius ausgesetzt werden soll. Das einzuhalten, könnte am Strand u. U. schon mal schwierig werden.
  • Den Geruch fand ich beim ersten Mal "chemisch". Diesen Eindruck hatte ich bei den folgenden Anwendungen aber nicht mehr.
  • Der Schaum lässt sich gut auf der Haut verteilen und zieht schnell ein. Allerdings hinterlässt der Sonnenschutz einen ziemlichen Glanz auf der Haut, was im Gesicht nicht unbedingt wünschenswert ist.
  • Kommt man beim Sport ins Schwitzen, dann kriecht die Creme in die Augen. Dies führt zur vorübergehenden Verschleierung der Sicht. Allerdings habe ich noch kein Produkt gefunden, bei dem das nicht passiert.
  • Gilt als wasserfest.
  • Das Volumen von 150 ml und der Druck im Behälter machen es leider unmöglich, dass Produkt im Handgepäck auf einer Flugreise in den Urlaub mitzunehmen.
  • Die Firma PharmaFGP Derma GmbH bietet noch weitere Sonnenschutzmittel aus der Produktgruppe Remitan mit hohem UVA-Schutz an u. a. mit LSF 30 und LSF 50.

 

Mein Fazit
Unsere Haut  minus
  • Insgesamt finde ich einen Sonnenschutz mit hoher Schutzwirkung vor UVA sehr wünschenswert!
  • Dies sollte ein wirkungsvolles Anti-Falten-Produkt sein!
  • Meines Wissens gibt es keine vergleichbaren Produkte auf dem deutschen Markt. Man fragt sich, warum wir bisher auf einen wirkungsvollen UVA-Schutz verzichten mussten? Schließlich wollen wir weder Sonnenbrand (UVB), noch Hautalterung (UVA) und schon gar keinen Hautkrebs (UVB & UVA)!
  • Das "Format Schaum" finde ich ungewohnt und auch etwas unpraktisch aus den oben genannten Gründen. Das "Format Creme", möglichst in einem Volumen geeignet fürs Handgepäck, fände ich anwenderfreundlicher.

Dieser Artikel wurde nicht von der PharmaFGP Derma GmbH gesponsert.

Nachtrag 27.8.17

Ich muss meine obige Aussage ("kein vergleichbares Produkt auf dem deutschen Markt") korrigieren. In einem der Geschäfte im Basler Flughafen entdeckte ich ein weiteres Sonnenschutzprodukt mit hohem UVA-Schutz:  ultrasun mit LSF 50 und 95% Schutz vor UVA.

Es verspricht sogar einen Anti-Pigmentierungseffekt. In einem späteren Beitrag werde ich über meine Erfahrungen mit diesem Produkt berichten.

Die Züricher Firma ultrasun.ag, mit Zweigstelle in England produziert auch weitere interessante Sonnenschutzprodukte u. a. auch eine Creme mit LSF 30 und immerhin 90-prozentigem UVA-Schutz.

.

Somit haben wir Verbraucher sogar etwas Auswahl bei Sonnenschutzprodukten mit hohem UVA-Schutz.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Sagen Sie´s weiter!

    Werbung

    azg
    Über azg 84 Artikel

    Hallo, ich bin promovierte Diplom-Biologin mit langjähriger Berufserfahrung im Bereich der Lebenswissenschaften, Sachbuchautorin und Bloggerin.

    2 Kommentare

      • Hallo Gina, ich wünschen Ihnen ein angenehmes und auch wirkungsvolles „Creme-Erlebnis“! Es würde mich freuen, wenn Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben ließen!

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *