Biologische Wirksamkeit: Was bedeuten UVA, UVB und UVC?

der Erdball ist umgeben von elektromagnetischen Schwingungen, beispielsweise UV Strahlung.
Die Erdball ist von einer Vielzahl von elektromagnetischen Schwingungen wie z. B. UV Strahlung, umgeben.

Biologische Wirksamkeit von UV-Strahlen 

Die Bezeichnung UVA und UVB haben Sie sicherlich schon auf Ihrer Sonnencreme bzw. in Veröffentlichungen gelesen.

Warum unterscheiden wir zwischen UVA, UVB und UVC Strahlung?

Weil sich die ultraviolette-Strahlung in ihrem gesamten Wellenlängenbereich von 100 - 400 nm

  1. sehr unterschiedlich auf Lebewesen auswirkt.
  2. UV-Strahlen unterschiedlich gut die Atmosphäre durchdringen.

Deshalb ist es sinnvoll, sie in kleinere Teilbereiche - je nach biologischer Wirksamkeit und Interaktion mit der Atmosphäre - zu unterteilen:

UVA: 400 – 320 nm         UVB: 320 – 280 nm          UVC: 280 – 100 nm

UVA Strahlen

  • ist der langwelligste Bereich der UV-Strahlung und durchdringt nahezu vollständig die Atmosphäre, d. h. beinahe 100 % der von der Sonne abgestrahlten UVA Strahlung kommt bei uns auf der Erdoberfläche auch an.
  • Die UVA Strahlung schwankt im Tagesverlauf nur schwach: Mittags ist die UVA Strahlung beispielsweise nur 10-fach stärker als Morgens oder Abends. Umgekehrt heißt dies: mit UVA ist auch morgens oder abends zu rechnen. Eselsbrücke UVA wie "always" vorhanden, wenn die Sonnen scheint.
  • ist für die Kurzzeitbräune in unserer Haut verantwortlich, d. h. bereits vorhandene, farblose Melaninvorstufen werden durch UVA zu einem braunen Pigment umgeformt.
  • dringt tiefer in die Haut ein als UVB. In diesen tiefen Hautschichten (Lederhaut) übt es eine zerstörerische Wirkung auf die Kollagenfasern  aus und beschleunigt so die Hautalterung. Eselsbrücke UVA macht "alt".
  • kann unsere Erbsubstanz schädigen und gilt somit als Auslöser für Hautkrebs.
  • kann die Augenlinse und die Netzhaut schädigen.
  • verursacht nur in sehr geringem Ausmaß Sonnenbrand.
  • durchdringt, im Gegensatz zu UVB, Fensterglas. Wenn Sie sich z. B. im Auto schützen möchten, verwenden Sie aufklebbare UV-Schutzfolien oder Sonnenschutzblenden.
  • lässt in der Discothek weiße Kleidungsstücke bläulich-weiß schimmern (Schwarzlicht). Macht  Sicherheitsmerkmale auf Dokumenten sichtbar.

UVB Strahlen

  • der Großteil der UVB Strahlung wird von der Ozonschicht in der Atmosphäre herausgefiltert. Nur ca. 10 %, der von der Sonne abgestrahlten UVB Strahlung kommt tatsächlich auf der Erdoberfläche an.
  • in Abhängigkeit von der Weglänge durch die Atmosphäre (mittags senkrechter Sonnenstand = kurzer Weg) kann die UVB Strahlung im Tagesverlauf stark schwanken: zwischen Sonnenhöchststand mittags und schräger Einstrahlung morgens/abends kann die Intensität um Faktor 800 schwanken!
  • ist der Hauptverursacher von Sonnenbrand. Eselsbrücke: UVB wie "Brand".
  • seit die Ozonschicht  über Australien dünner geworden ist ("Ozonloch") und deshalb mehr UVB durch kommt, hat sich dort das Hautkrebsrisiko deutlich erhöht.
  • ruft in unserer Haut die Ausbildung der Langzeitbräune (Neubildung von Melanin) und der Lichtschwiele (Verdickung der Hornzellschicht) hervor.
  • dringt nur in die oberste Hautschicht (Epidermis) vor.
  • schädigt das Erbgut  und ist damit krebsauslösend.
  • kann im Auge Binde- bzw. Hornhautentzündung hervorrufen.
  • wird zu Synthese von Vitamin D in der Haut benötigt.
  • Der LSF auf der Sonnencreme bezieht sich ausschließlich auf den Schutz vor UVB Strahlung und damit ausschließlich auf den Schutz vor Sonnenbrand.

UVC Strahlen

  • kurzwelligste und damit energiereichste, lebensfeindliche UV-Strahlung. Zu unserm Glück wird UVC zu 100 % von der Atmosphäre herausgefiltert. Sonst wäre Leben auf diesem Planeten nicht möglich.
  • wird zur rückstandslosen Entkeimung in Forschung und Medizin angewandt, da es Mikroorganismen, genetisches Material und Eiweißstoffe zerstört.

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Sagen Sie´s weiter!

    Werbung

    azg
    Über azg 82 Artikel
    Hallo, ich bin promovierte Diplom-Biologin mit langjähriger Berufserfahrung im Bereich der Lebenswissenschaften, Sachbuchautorin und Bloggerin.